• Wundbehandlung

    Ihre chronische Wunde ist sicher eine große Belastung und macht Ihnen den Alltag schwer. Damit die Situation für Sie als Patient leichter wird, versuchen die behandelnden Ärzte und Spezialisten, Ihre besonderen Bedürfnisse bei der Behandlung der Wunde zu berücksichtigen.

    Weiterlesen
  • Behandlung

    Eine Wunde wird als chronisch bezeichnet, wenn sie nicht innerhalb von acht Wochen abheilt. Kein Patient sollte sich damit abfinden und eine Wunde als Dauerzustand akzeptieren. Unbehandelte chronische Wunden sind ein großes Risiko für die eigene Gesundheit. Es drohen lebensgefährliche Zustände oder im Fall des Diabetischen Fußes das große Risiko einer Amputation. Patienten mit chronischen Wunden haben ein höheres Sterberisiko als andere Menschen. Daher sollte sich jeder Betroffene frühzeitig in ärztliche Behandlung begeben, um die Ursachen abzuklären und rechtzeitig eine Therapie zu beginnen. Wo Sie Hilfe finden, erfahren Sie hier.

    Weiterlesen
  • Wundbehandlung

    Die Behandlung chronischer Wunden gehört zum Leistungsspektrum der Krankenkassen. Sie übernehmen weitestgehend deren Kosten im Rahmen des Sachleistungsprinzips. Unter der Voraussetzung, dass Ihr Arzt die Behandlung für medizinisch notwendig hält, übernimmt die Krankenkasse sowohl die Kosten für die ärztliche, fachärztliche und ggf. stationäre Behandlung, die Durchführung der Verbandwechsel zu Hause durch einen ambulanten Pflegedienst und für die notwendigen Verband- und Hilfsmittel.

    Weiterlesen

©1999 - 2017 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik